Vereinsgeschichte

Das "Feld- und Werksbahnmuseum Oekoven e.V." wurde am 31.01.1976 in Rheydt durch eine Gruppe von Eisenbahnfreunden gegründet.

Schon vor der Vereinsgründung bemühte man sich, ein geeignetes Gelände für den Bau einer 600mm-Feldbahn zu erwerben. Hier standen zuletzt zwei Grundstücke in der engeren Wahl. Das eine lag an der Vollrather Höhe bei Allrath.

Landschaftlich wäre hier eine attraktivere Bahn möglich gewesen, doch wäre es nur sehr schwer möglich gewesen, einen Wasser- und Stromanschluss zu erhalten.

Das andere Grundstück war der stillgelegte Grubenanschlussbahnhof in Oekoven.

Durch das benachbarte Stellwerk der DB war es möglich, Wasser- und Stromanschluß zu bekommen. So entschloss sich der soeben gegründete Verein für dieses Gelände und konnte es von den Rheinischen Braunkohlenwerken pachten.

Alle Arbeiten werden im Museum ehrenamtlich durchgeführt. Diese umfassen die Teilbereiche Fahrbetrieb, Restaurierung von Fahrzeugen, Baumaßnahmen und die Verwaltung. Für die Restaurierung der Exponate gibt es eine eigene Werkstatt.

Die Fertigstellung der neuen Museumshalle, die Gleiszufahrt dorthin, die Erstellung des neuen Haupteingangs und die Verlängerung der Strecke Richtung Allrath sind derzeit unsere wichtigsten Ziele.

Aktualisieren?

Anmeldung footer

Hier anmelden!
xxx

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.