MUSEUM Museumsbahn und Gartenbahn Weitere Angebote TRÄGERVEREIN ÖFFNUNGSZEITEN ANFAHRT GALERIE FAQ Feldbahnwiki
Startseite MUSEUM

MUSEUM




Kontakt Impressum Datenschutzerklärung

LOK 29

Technische Daten

Hersteller: Gmeinder 4229/1946
Typ: HF 130 C
Motor: Deutz A6 M 517
Leistung: 130 PS
Bauart: C-dm
Geschwindigkeit: 30 km/h
Gewicht: 16500 kg
Höhe über SO: 2650 mm
Breite: 1650 mm
Länge: 5325 mm



Sie ist die größte, stärkste und schwerste Diesellok in unserem Museumsbestand.

Ursprünglich wurde dieser Loktyp für die Heeresfeldbahn in
den 30er Jahren entwickelt und im zweiten Weltkrieg in das
Kriegsbauprogramm als Kriegsmotorlok 3 (KML 3) aufgenommen.

In den Jahren 1937 bis 1943 wurden 341 Maschinen gebaut.

Unser Exemplar stammt der Nachkriegsproduktion und gelangte
am 4. Juli 1946 über den Lokhändler Karl Schmidt in Holzwickede
an die „Baufirma Friedrich Wassermann“ nach Köln-Braunsfeld.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt gelangte die Lok in das Emsland
nach Gross-Hesepe zum Torfwerk der „Klasmann Werke GmbH“
welche sie bis 1981 einsetzte. Unsere Lok lief dort unter der Loknummer 29
mit einer Spurweite von 900mm.

Im November 1981 erwarb ein Privatmann die Lok und setzte sie ab
Ostern1984 auf 600mm in Deinste ein.

Seit 13. November 2000 gehört sie zum Oekovener Museumsbestand.



Feldbahnmuseum Oekoven. e.V. Zur Werksbahn 1 D-41569 Rommerskirchen
Tel. +49 (0) 2183 8068377